KARDIO_0401_CC.jpeg

HERZKATHETERUNTERSUCHUNG

 

Neben dem CT bietet die Herzkatheteruntersuchung eine der genausten Möglichkeiten die Herzkranzgefäße zu beurteilen. Dafür wird unter lokaler Betäubung ein kleiner Draht über das Gefäß am Arm bis ans Herz zu den Kranzgefäßen vorgeschoben. Anschließend wird über den Draht Kontrastmittel direkt in das Kranzgefäß gegeben, und mit Hilfe von Röntgenstrahlen ein bewegtes Bild gemacht. Dadurch können Einengungen der Gefäße gut sichtbar gemacht werden. Die Strahlenbelastung beim Herzkatheter ist etwas höher als die eines Cardio-CTs. Jedoch hat die Untersuchung den Vorteil, dass die Engstellen, wenn möglich, direkt behoben werden können. Dies erfolgt über eine PTCA oder Stent-Implantation. Die Herzkatheteruntersuchung erfolgt in den Räumlichkeiten unseres Kooperationspartners. Nach der Untersuchung muss der Patient eine Nacht im Krankenhaus zur Beobachtung verbringen. Am nächsten Morgen kann er dann entlassen werden.

 

VIDEOSPRECHSTUNDE

Sprechen Sie mit einem Herzspezialist von Zuhause aus

 

Tel: 030 88473390

Fax: 030 884 733 91

Kurfürstendamm 193H | 10707 Berlin

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram